biopin.desitemap

Waschen statt schleifen: Holzböden richtig pflegen

Bei Holzböden kommt es auf die richtige Pflege an.

Bei Holzböden kommt es auf die richtige Pflege an.

Holzfußböden sind langlebig, natürlich, umweltfreundlich und verleihen jedem Raum ein wohnliches Ambiente. Doch auch bei bester Pflege bleiben Gebrauchsspuren mit der Zeit nicht aus. Dennoch müssen Sie bei geöltem oder gewachstem Parkett, das mit herkömmlichem Wischen nicht mehr richtig sauber und schön wird, nicht gleich ans Abschleifen denken. Die Alternative ist eine Ölwäsche, die Parkett und Holzböden ohne Schleifstaub in einem Arbeitsgang reinigt, imprägniert und pflegt.

Relativ einfach und schnell erledigt

Mit einer Poliermaschine und entsprechenden Polier- und Schleifpads, die Sie im Baumarkt ausleihen können, ist die Reinigungsprozedur relativ einfach und schnell erledigt:

– Vor der Anwendung muss der Boden trocken und frei von losem Schmutz sein.
– Die Ölwäsche wird vor Gebrauch gut geschüttelt oder kräftig umgerührt.
– Nehmen Sie sich immer Teilstücke von drei bis fünf Quadratmetern vor und tragen Sie unsere Biopin Fußboden-Ölwäsche satt auf. Abhängig von der Verschmutzung und der Saugfähigkeit des Holzes benötigen Sie 120 bis 160 Milliliter Ölwäsche pro Quadratmeter.
– Nun wird die Ölwäsche nass mit der Poliermaschine eingearbeitet. Dadurch wird die verschmutzte Oberfläche völlig ohne Staubentwicklung angeschliffen und gleichzeitig das Öl einmassiert. Das passende Schleif-Pad wählen Sie je nach Verschmutzungsgrad aus. Meist reicht eine mittlere bis feine Körnung.
– Anschließend ziehen Sie den verschmutzten Öl-Überschuss mit einem Gummiwischer ab und nehmen ihn mit einem Kehrblech oder Lappen auf.
– Im letzten Arbeitsschritt wird der Boden mit einem sauberen Polierpad wieder auf Glanz gebracht.

Nach sechs bis zwölf Stunden wieder trocken

Nach einer Ölwäsche ist der Holzboden nach drei Tagen wieder voll belastbar. Aber schon nach sechs bis zwölf Stunden ist er trocken, und Sie können ihn – falls nötig – mit Hartöl oder Hartwachsöl weiter behandeln. Übrigens: Kleinere Stellen lassen sich auch von Hand ausbessern und zur Auffrischung reicht es aus, die Ölwäsche dünn mit einem fusselfreien Lappen aufzutragen.

Noch ein Tipp: Achten Sie während der Verarbeitung und Trocknung auf eine ausreichende Frischluftzirkulation. Denn ein zu geringer Luftwechsel, niedrige Temperatur